Bio-Siegel und Öko-Siegel.

„Bio“ und „Öko“ sind nach der EG-Öko-Verordnung rechtlich geschützte Begriffe. Wirbt also ein Produkt beispielsweise damit, „aus kontrolliertem ökologischem Anbau“ zu stammen, so muss es den in der Verordnung festgelegten Standards entsprechen. Dazu gehören etwa der Verzicht auf chemische Dünge- und Pflanzenschutzmittel, Vorschriften zur Tierhaltung sowie das Verbot von Gentechnik.

 

Andere, verwandte Begriffe wie „natürlich“ oder auch die „Freilaufhaltung” sind keine geschützten Begriffe und lassen streng genommen keinen Rückschluss auf die Herstellungsart eines Produkts zu.

 

Damit Verbraucher:innen „echte” Bio-Produkte auf den ersten Blick erkennen können, wurde 2010 ein EU-weit einheitliches Bio-Siegel eingeführt. Darüber hinaus gibt es heute eine Vielzahl anderer Siegel, die für unterschiedlich strenge Vorgaben und Kontrollen stehen.

 

Eine Übersicht über alle wichtigen Bio- oder Öko-Siegel finden Sie auf www.label-online.de

 

Das deutsche und das EU-Bio-Logo.

Sowohl das deutsche als auch das EU-Bio-Logo dürfen nur auf Produkten verwendet werden, die in ihrer Herstellung den Vorgaben der EG-Öko-Verordnung entsprechen. Hersteller, die diese Siegel benutzen, werden jährlich kontrolliert.

 

 

 

Siegel der Anbauverbände.

Anbauverbände wie Demeter, Naturland oder Bioland verwenden häufig eigene Bio-Siegel. Ihre Richtlinien sind in vielerlei Hinsicht strenger als die der EG-Öko-Verordnung. Hersteller, die sie verwenden, werden ebenfalls regelmäßig kontrolliert.

 

 

Bio-Produkte der Handelsmarken.

Immer mehr Handelsmarken bieten eigene Bio-Produkte an. Dabei sollten Verbraucher:innen unbedingt darauf achten, ob das deutsche oder das EU-Siegel darauf abgebildet sind. Ist dies nicht der Fall, kann davon ausgegangen werden, dass keine entsprechenden Standards eingehalten werden.

 

Bio ohne Siegel.

Übrigens arbeiten viele Kleinbauer:innen und andere nicht-industrielle Produzent:innen nach Bio-Standards, verzichten aber aus Kostengründen auf eine entsprechende Zertifizierung. Unser Tipp: einfach beim nächsten Besuch im Hofladen oder auf dem Markt nachfragen.

 

Werte in Worten: Unser ekofair Glossar

Hier findest Du eine Sammlung von Worten, auf die wir in unserem Arbeitsalltag bei ekofair gestoßen sind. Die Erklärungen bauen sowohl auf wissenschaftlicher Recherche als auch unseren eigenen Ideen zu diesen Themen auf.

Ein bestimmtes Wort darf für Dich hier nicht fehlen? Schreib uns gerne Deine Ideen!