Vegan

Zwischen 1,13 und 2,6 Millionen Menschen (je nachdem, welcher Studie wir glauben wollen): So viele Menschen leben in Deutschland aktuell vegan, verzichten also komplett auf tierische Produkte. Neben gesundheitlichen Aspekten spielt dabei vor allem das Tierwohl eine entscheidende Rolle.

 

Vegan, vegetarisch – und was noch?

Ohne Fleisch, kein Fisch, nur pflanzlich, nichts Rotes? Letztlich entscheidet jede*r für sich ganz persönlich, wie die eigene Ernährung aussieht. Ohne also eine Diskussion über Begrifflichkeiten lostreten zu wollen: Wir stellen ein paar gängige Formen der fleischfreien Ernährung vor.

 

  • Lakto-Vegetarier: kein Fleisch und   Fisch, keine Eier

 

  • Ovo-Vegetarier: kein Fleisch und Fisch, keine Milch und Milchprodukte

 

  • Pescetarier: kein Fleisch, aber Fisch

 

  • Veganer: keinerlei tierische Produkte

 

  • Frutarier: nur pflanzliche Produkte, denen möglichst wenig Schaden zugefügt wurde – zum Beispiel Fallobst

 

  • Flexitarier: nur selten Fleisch oder Fisch – in der Regel aber vor allem mit Fokus auf eine gesunde Ernährung.

 

Übrigens: Ganz nebenbei trägt die vegetarische oder vegane Ernährung auch zur Verringerung des CO2-Ausstoßes bei – und das nicht nur wegen der berühmten Kuh-Pupser und -Rülpser. Denn wenn immer mehr Wälder und Grasflächen zu Weideland (und damit zu Monokulturen werden), entweicht zusätzlich das in den Pflanzen und  im Boden gespeicherte CO2 und gelangt so in die Atmosphäre.

 

Vegane und tierversuchsfreie Kosmetik.

Vegan bis ins Badezimmer. Das Bewusstsein dafür, dass auch in vielen Kosmetikprodukten tierische Produkte enthalten sind, wächst. Was viele aber nicht wissen: vegane Kosmetik ist nicht zwingend ohne Tierversuche hergestellt worden.

 

oder?

 

lieber „und“ – sonst klingt es ggf. nach einer Wahl: Lakto-Vegetarier essen entweder kein Fleisch oder keinen Fisch.

 

ja, haste recht:)

Werte in Worten: Unser ekofair Glossar

Hier findest Du eine Sammlung von Worten, auf die wir in unserem Arbeitsalltag bei ekofair gestoßen sind. Die Erklärungen bauen sowohl auf wissenschaftlicher Recherche als auch unseren eigenen Ideen zu diesen Themen auf.

Ein bestimmtes Wort darf für Dich hier nicht fehlen? Schreib uns gerne Deine Ideen!